Max Degenhardt im Halbfinale der Deutschen Boxmeisterschaften!

Vom AC Einigkeit Elmshorn (ACE) boxte heute im Viertelfinale der DM Arton Krasniqi (25/-69 kg) gegen Jonathan Zumbe vom SC Colonia Köln. Der Westfale gewann einstimmig nach Punkten.

Max Degenhardt (22) boxte im Schwergewicht (bis 91 kg) gegen den Münchner Rachad Pekpassi. Bei der Hochschul-DM im Juli gewann der ACE-Boxer nach Punkten. Diesmal landete Max Degenhardt in Runde Eins einen „schweren“ Kopftreffer, woraufhin der Kampf abgebrochen wurde: TKO-Sieger Runde 1 Max Degenhardt.

Im Halbfinale am Freitagnachmittag trifft Degenhardt auf Marco Deckmann, welcher für den Berliner Boxverband startet. Deckmann boxte vorher jahrelang für den Verein Kadgamala Heide in Dithmarschen.

Hartmut Rex

Zwei AC Einigkeit-Boxer im Viertelfinale der Männer-DM!

SHABV-Delegation bei der Männer-DM 2016

Vom AC Einigkeit Elmshorn (ACE) boxte heute Sarkis Mahmedow (28 Jahre, -60 kg) um den Einzug ins Viertelfinale. Er unterlag Adthe Gashi aus Brandenburg nach Punkten.

Nach Freilos boxt am Donnerstag Arton Krasniqi (25/-69 kg) gegen Jonathan Zumbe aus Nordrhein-Westfalen. Auch Max Degenhardt (22/ -91 kg) boxt am Donnerstag. Sein Gegner ist der Bayer Rachad Pekpassi , welchen er zuletzt bei der Hochschul-DM bezwingen konnte.

Hartmut Rex

Sterne des Sports 2016

Am 7. November 2016 wurde in der Volksbank Pinneberg-Elmshorn eG in Pinneberg der Gewinner des „Stern des Sports“ in Bronze gekürt. Für die plazierten Vereine gab es ohne Zweifel auch ein Erfolgserlebnis!

Die Vorsitzenden Hartmut Rex und Soeren Pruschitzki vom AC Einigkeit Elmshorn freuten sich über die Auszeichnung zum 5. Platz. Lobende Worte über die Arbeit des Vereins und die Überreichung eines Schecks über 500,00 € krönten die Würdigung des Elmshorner Boxvereins.

Beitrag des AC Einigkeit Elmshorn zu Sterne des Sports 2016:

Sommerferienprogramm – alt und doch bewährt –
heute wie früher eine sportliche Betätigungs- und Integrationsmaßnahme

Nachdem im Laufe des Jahres 1974 vermehrt junge Türken den Kontakt zum Verein fanden, erkannten wir, dass diese in den Sommerferien zum großen Teil in Elmshorn verweilten und Abwechslung benötigten.
Das war dann für den damaligen Jugendwart Christian „Charly“ Tuchelt im Zusammenwirken mit Vorstand und Trainern ab ca. 1976 der Anlass, in den Sommerferien insbesondere mit den daheimgebliebenen Jugendlichen des Vereins Sport im Liether Stadtpark zu betreiben, denn die Sporthallen waren – wie heute während der großen Ferien – geschlossen.

Neben der sportlichen Betätigung für unsere Jugendlichen, wobei der Anteil der Migranten diverser Nationen nie unerheblich war, waren wir stets offen für Gäste. Seit Einführung des Sommerferienprogramms durch die Stadt Elmshorn vor vielen Jahren beteiligen wir uns und bieten ein integratives Sportprogramm (Boxen und Fitness) für die Jugend offen und kostenlos an.

Inhalt des Trainingsprogramms sind Gymnastik, Laufübungen, Boxen – alles angepasst an die Zusammensetzung der Teilnehmergruppe.

Das Sommerferienprogramm fand besonders anfangs das gewünschte Interesse. Im Laufe der Jahre änderte sich immer wieder die Zusammensetzung der Teilnehmer (türkische, russische Jugendliche usw.). Die Teilnehmer waren meist das Spiegelbild der sich ändernden Weltlage.

Obwohl die Teilnehmerzahl infolge sich verändernder Entwicklungen (größeres Freizeitangebot) sehr schwankend ist, sieht der Verein auch nach vier Jahrzehnten weiterhin die Notwendigkeit des Sommerferienprogramms.

Hartmut Rex

Foto: Kornelius Krüger

Erfolge bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften

Arton Krasniqi
Arton Krasniqi
Max Degenhardt
Max Degenhardt

Tolle Erfolge bei der Deutschen Hochschul-DM in Marburg!

Auch wenn die Deutschen Hochschulmeisterschaften in Marburg an der Lahn bereits am 17. Juli ihren Abschluss hatten, sind nachstehende Resultate geschichtsträchtig für Verein (AC Einigkeit Elmshorn/ACE) und Verband (SHABV) und sollten veröffentlicht werden.

Vom AC Einigkeit Elmshorn stiegen die Kieler Studenten Arton Krasniqi (24 Jahre, -69 kg) und Max Degenhardt (22 Jahre, -91 kg) bei der Hochschul-DM als einzige SHABV-Vertreter in den Ring. Sie machten dem Verband und ihrem Verein alle Ehre.

Arton Krasniqi hatte den Mecklenburger Clemens Busse im Finale zum Gegner.
Busse war bereits Hochschulmeister und wollte den Erfolg wiederholen. Krasniqi zeigte eine starke Leistung und konnte diesmal mit einem Punktsieg den Titel eines Deutschen Hochschulmeisters im Weltergewicht erboxen.

Am 16. Juli besiegte Max Degenhardt im Schwergewicht zuerst Jewrey Shaw und Stunden später den noch kampferprobteren Rachad Pekpassi aus Bayern. Im Finale am Sonntag (17.7.) boxte er den Marburger Andre Kinas. Neben größerer Routine und Heimvorteil für den Gegner lag eine große Aufgabe vor dem ACE-Boxer. Am Ende musste sich Max Degenhardt mehr als knapp dem Einheimischen beugen. Mit nunmehr erst 12 Kämpfen kann der ACE-Boxer stolz auf seinen 2. Platz bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften sein.

Marburg, Deutsche Hochschulmeisterschaften am 16./17.07.2016, Ergebnisse der Boxer des AC Einigkeit Elmshorn:

Männer-Weltergewicht (-69 kg):
Finale: Arton Krasniqi (ACE/Uni Kiel) Punktsieg (PS) gegen Clemens Busse (MV) und somit Deutscher Hochschulmeister!

Männer-Schwergewicht (-91 kg):
Max Degenhardt (ACE/Uni Kiel) PS gegen Jewrey Shaw, PS gegen Rachad Pekpassi (Bayern), Punktniederlage gegen Andre Kinas (Marburg).
Silber + Vizehochschulmeisterschaft für Max Degenhardt!

Hartmut Rex

12.03.2013 – Silber für Eda Öztürk!

12.03.2013   –  Silber für Eda Öztürk!


-hr- Beim internationalen Frauenturnier des BC Hanseat in Hamburg beteiligten sich zwei junge Damen des AC Einigkeit Elmshorn (ACE): Eda Öztürk (15) und Gizem Gümüs (17).
Eda Öztürk boxte bei den Juniorinnen in der Gewichtsklasse bis 52 kg. Aus dem anfänglichen Viererfeld wurde ein Zweierfeld und Öztürk bekam die letztjährige Deutsche Meisterin Ramona Graeff aus Limburg als Gegnerin. Die Favoritin (15 Kämpfe, 13 Siege) aus Hessen dominierte den Kampf, jedoch wehrte sich die Elmshornerin heftig und bekam im Verlauf des Kampfes immer mehr Selbstvertrauen. „Eda hat sich gut verkauft, Ramona war einfach besser“, zog ACE-Trainer Zekeriye Yücel Bilanz.
In einem Halbfinale des Halbfliegengewichts (-48 kg) der Jugend standen sich Gizem Gümüs und Viola Osmani aus Baden-Württemberg gegenüber. In der ersten der vier Runden verhielt sich die ACE-Boxerin zu passiv und geriet in Rückstand. In den folgenden Runden war Gümüs aktiver und setzte gute Treffer. „Den Kampf hat sie gewonnen“, war sich Trainer Yücel sicher.
Das verkündete 3:2-Urteil kürte Viola Osmani zur glücklichen Siegerin.

Die Ergebnisse in Kürze:
Finale/Junioren, -52 kg: Eda Öztürk (ACE) Punktniederlage/PN gegen Ramona Graeff (BR Condor Limburg);
Halbfinale/Jugend, -48 kg: Gizem Gümüs (ACE) 2:3-PN gegen Viola Osmani (Team Baden-Württemberg


Eda Öztürk (re.) und Ramona Graeff


Gizem Gümüs im Kampf

Trainer Zekeriye Yücel und seine jungen Damen