Erfolge bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften

Arton Krasniqi
Arton Krasniqi
Max Degenhardt
Max Degenhardt

Tolle Erfolge bei der Deutschen Hochschul-DM in Marburg!

Auch wenn die Deutschen Hochschulmeisterschaften in Marburg an der Lahn bereits am 17. Juli ihren Abschluss hatten, sind nachstehende Resultate geschichtsträchtig für Verein (AC Einigkeit Elmshorn/ACE) und Verband (SHABV) und sollten veröffentlicht werden.

Vom AC Einigkeit Elmshorn stiegen die Kieler Studenten Arton Krasniqi (24 Jahre, -69 kg) und Max Degenhardt (22 Jahre, -91 kg) bei der Hochschul-DM als einzige SHABV-Vertreter in den Ring. Sie machten dem Verband und ihrem Verein alle Ehre.

Arton Krasniqi hatte den Mecklenburger Clemens Busse im Finale zum Gegner.
Busse war bereits Hochschulmeister und wollte den Erfolg wiederholen. Krasniqi zeigte eine starke Leistung und konnte diesmal mit einem Punktsieg den Titel eines Deutschen Hochschulmeisters im Weltergewicht erboxen.

Am 16. Juli besiegte Max Degenhardt im Schwergewicht zuerst Jewrey Shaw und Stunden später den noch kampferprobteren Rachad Pekpassi aus Bayern. Im Finale am Sonntag (17.7.) boxte er den Marburger Andre Kinas. Neben größerer Routine und Heimvorteil für den Gegner lag eine große Aufgabe vor dem ACE-Boxer. Am Ende musste sich Max Degenhardt mehr als knapp dem Einheimischen beugen. Mit nunmehr erst 12 Kämpfen kann der ACE-Boxer stolz auf seinen 2. Platz bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften sein.

Marburg, Deutsche Hochschulmeisterschaften am 16./17.07.2016, Ergebnisse der Boxer des AC Einigkeit Elmshorn:

Männer-Weltergewicht (-69 kg):
Finale: Arton Krasniqi (ACE/Uni Kiel) Punktsieg (PS) gegen Clemens Busse (MV) und somit Deutscher Hochschulmeister!

Männer-Schwergewicht (-91 kg):
Max Degenhardt (ACE/Uni Kiel) PS gegen Jewrey Shaw, PS gegen Rachad Pekpassi (Bayern), Punktniederlage gegen Andre Kinas (Marburg).
Silber + Vizehochschulmeisterschaft für Max Degenhardt!

Hartmut Rex

12.03.2013 – Silber für Eda Öztürk!

12.03.2013   –  Silber für Eda Öztürk!


-hr- Beim internationalen Frauenturnier des BC Hanseat in Hamburg beteiligten sich zwei junge Damen des AC Einigkeit Elmshorn (ACE): Eda Öztürk (15) und Gizem Gümüs (17).
Eda Öztürk boxte bei den Juniorinnen in der Gewichtsklasse bis 52 kg. Aus dem anfänglichen Viererfeld wurde ein Zweierfeld und Öztürk bekam die letztjährige Deutsche Meisterin Ramona Graeff aus Limburg als Gegnerin. Die Favoritin (15 Kämpfe, 13 Siege) aus Hessen dominierte den Kampf, jedoch wehrte sich die Elmshornerin heftig und bekam im Verlauf des Kampfes immer mehr Selbstvertrauen. „Eda hat sich gut verkauft, Ramona war einfach besser“, zog ACE-Trainer Zekeriye Yücel Bilanz.
In einem Halbfinale des Halbfliegengewichts (-48 kg) der Jugend standen sich Gizem Gümüs und Viola Osmani aus Baden-Württemberg gegenüber. In der ersten der vier Runden verhielt sich die ACE-Boxerin zu passiv und geriet in Rückstand. In den folgenden Runden war Gümüs aktiver und setzte gute Treffer. „Den Kampf hat sie gewonnen“, war sich Trainer Yücel sicher.
Das verkündete 3:2-Urteil kürte Viola Osmani zur glücklichen Siegerin.

Die Ergebnisse in Kürze:
Finale/Junioren, -52 kg: Eda Öztürk (ACE) Punktniederlage/PN gegen Ramona Graeff (BR Condor Limburg);
Halbfinale/Jugend, -48 kg: Gizem Gümüs (ACE) 2:3-PN gegen Viola Osmani (Team Baden-Württemberg


Eda Öztürk (re.) und Ramona Graeff


Gizem Gümüs im Kampf

Trainer Zekeriye Yücel und seine jungen Damen